Ein rundum Wohlfühlpaket

Fühlen Sie sich zu Hause in der über 100-jährigen Gaststube und frönen Sie dem Genuss.

Ein rundum Wohlfühlpaket im Restaurant Falknis, Maienfeld

Gelebte Tradition – hier kommt auch Schwartenmagen oder Kalbskopf auf den Teller

Gion Rudolf Trepp führt weiter, was die Familie Zindel während Jahrzehnten aufgebaut hat: Ein traditionsreiches, gutbürgerliches Restaurant mit Charme. Im Falknis wird saisonal und regional gekocht. Die Karte passt der Chef den Erntezeiten an.

Abgeschmeckt wird mit viel Butter, Rahm und Liebe. So, wie es der Gastgeber Gion Rudolf Trepp nach der Kanti in Chur von den Spitzenköchen in der Westschweiz gelernt hat – Anfang 90er Jahre in der Kochlehre bei Georges Wenger in Le Noirmont und später im Domaine de Châteauvieux bei Philippe Chevrier. Danach kehrte er in die Region zurück, arbeitete bei Seppi Kalberer im Restaurant Schlüssel in Mels und führte ab 2001 während sieben Jahren selber ein Restaurant, das Basilik in Chur. Gut spürbar ist auch seine Begeisterung für den Wein.

Foto Gion Rudolf Trepp, Gastgeber und Geniesser Der Leidenschaftliche; Gastgeber und Geniesser, Gion Rudolf Trepp
In der getäferten Gaststube des «Falknis» garantiert Gastgeber und Küchenchef Gion Rudolf Trepp seit Jahren eine aussergewöhnlich gute, bürgerliche Küche.Gault Millau 2020 (bis Ende Nov. neuer GM)
Foto Falknis-Team mit Anabela, Gion, Nicole, Kumar, Pia, Gonpo, Pia, Corina und Minda (v.l.n.r.) Das Falknis-Team – gut aufgestellt.

Weltoffen und beherzt – das Falknis-Team ist gut aufgestellt und auf alles gefasst

Angelika, Corina, Minda, Pia und Nicole sind Ihre direkten Ansprechpartner für Fragen zum Wein aus der Bündner Herrschaft oder zur Herkunft einzelner Produkte. Das Team macht Sie gerne auf tagesaktuelle Gerichte oder Spezialitäten des Hauses aufmerksam. Selbstverständlich wissen sie auch Bescheid, was in welchen Gerichten verarbeitet wurde, um bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten vorzubeugen.

Anabela, Gonpo und Kumar bilden zusammen mit Koch Gion Rudolf Trepp das Rückgrat in der Küche. In hektischen Situationen behalten sie den Überblick und zaubern das gewünschte Gericht auf den Teller. Für Aussenstehende immer wieder erstaunlich, was in der kleinen aber feinen Falknis-Küche alles möglich ist.

Gault Millau Auszeichnung