Fleisch am Knochen

19. November 2021 Geduld für Geschmortes haben wir. Leidenschaftlich köcheln bei uns die Haxen im Rinderjus. Er ist das Geheimnis für das schmackhafte, zartfeine Fleisch am Knochen. Ossobuco ein Festessen im Falknis.

Der Rinderjus ist die Basis für den herzhaften Geschmack unserer Ossobuco. Seiner Zubereitung schenken wir grosse Aufmerksamkeit. Zuerst braten wir die fein gehackten Rindsknochen langsam an, bis sie goldbraun sind. Danach geben wir Karotten, Zwiebeln, Sellerie und Lauch dazu und rösten das Gemüse mit den Knochen weiter an, würzen mit Lorbeer, Salz, Pfeffer, Nelken, Thymian und Rosmarin und löschen mit Rotwein und etwas Wasser ab. Alles zusammen köchelt während acht Stunden bei tiefer Temperatur. Nach dem Abpassieren der Knochen und des Gemüses ist die Basis perfekt für unsere Ossobuco. Rund eine Stunde lang lassen wir die gewürzten und leicht angebratenen Haxen in diesem Rinderjus schmoren. Gut Ding will Weile haben.